Wissen und Medien

Wir präsentieren hier eine - im Wachsen begriffene - Sammlung von Links zu externen Medien, die zum Thema humanes Sterben von Interesse sind.

Medscape-Umfrage zur Sterbehilfe: Die Hälfte aller Ärzte befürwortet ärztliche Sterbehilfe

 

Auch unter Ärzten in Deutschland befürwortet etwa die Hälfte die Legalisierung ärtzlicher Sterbehilfe. Dies zeigt eine (nicht repräsentative) Umfrage von Medscape (Juni 2020) unter 1000 Ärzten. Quelle: Medscape Ethik-Report (2020)


Artikel und TV Beitrag ARD: Mehrheit befürwortet ärztliche Sterbehilfe

 

Die Mehrheit der Deutschen findet, dass Ärzte straffrei bleiben sollen, wenn sie Schwerstkranke beim Suizid unterstützen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von infratest dimap im Auftrag von Report Mainz hervor. Bericht und Video von ARD (Deutschland) (25.Februar 2020)


TV Beitrag BR Alpha zur Sterbehilfe

 

TV Beitrag (30 Minuten) auf BR Alpha. Gesprächspartner ist Prof. Dr. Georg Marckmann, Ludwig-Maximilians-Universität München. Sendung der Reihe alpha-demokratie vom 20.01.2020.


 Meinungsumfrag von ISOPUBLIK

 

Ergebnisse einer europaweiten Meinungsumfrage aus dem Jahr 2013 mit jeweils 1000 Befragten pro Land, durchgeführt von Isopublik, dem Schweizer Mitglied von GALLUP International.


Podcast BR2 Wissen:  Sterbehilfe - Selbstbestimmung bis zum Schluss?

 

Darf man unheilbar Kranken beim Sterben helfen? Diese Frage beschäftigt immer wieder Medizinethik, Politik und Justiz. Und sie berührt das Menschenbild einer Gesellschaft. Podcast von BR2 Wissen vom 20.11.2019.


AddendumProjekt 064: Sterbehilfe

 

Mehrteilige Serie von Artikeln und Medien zum Thema Sterbehilfe der österreichischen Rechercheplattform Addendum.


Deutsche Gesellschaft für humanes Sterben (DGHS)

 

Die Unterseite "Humanes Sterben" der Deutschen Gesellschaft für humanes Sterben (DGHS) bietet Informationen, Wissen, Daten und Fakten. 


 Alois SchöpfKultiviert Sterben, Limbus Verlag (2015)

 

"Pointiert analysiert der Essayist Alois Schöpf eine Gesellschaft, in der weltanschauliche Feigheit und Faulheit – die für Kant mächtigsten Feinde der Aufklärung – den Bürger der letzten Freiheit berauben, sein Ende autonom zu gestalten. [...] Schöpf plädiert daher für eine bewusste Kultivierung des Sterbens [...]"


Anmerkung: Die Verlinkung von Inhalten auf dieser Seite "Medien" erfolgt mit Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber, oder auf Seiten, die öffentlich zugänglich sind,  und ohne Übernahme von Verantwortung für deren Inhalt durch die ÖGHL.