08. September 2020
Der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) wird am 24. September 2020 eine öffentliche mündliche Verhandlung zu Thema Sterbehilfe durchführen.

24. Juni 2020
Die ÖGHL hat im Juni 2020, zusammen mit dem Initiator der Online-Petition "Recht auf Sterbehilfe", Wolfgang Obermüller, eine Petition an den Österreichischen Nationalrat eingebracht. Wir ersuchen darin den Nationalrat, "die Entkriminalisierung von Sterbehilfe zu diskutieren und gesetzgeberisch umzusetzen."

13. Juni 2020
In einer Serie von aktuell sechs neuen Videos erklären ÖGHL Beiräte ihre Motivation, Hintergründe und Gründe für eine Liberalisierung der Sterbehilfe.

08. Juni 2020
Der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) wird sich im Juni 2020 mit dem Thema Sterbehilfe beschäftigen.

08. Juni 2020
Die ÖGHL erfuhr seit ihrer Gründung Anfang 2019 viel Unterstützung, Förderung und Anerkennung. Zu den prominenten Unterstützern der ÖGHL zählen unter anderem die Journalistin und Herausgeberin Barbara Coudenhove-Kalergi, der Autor Joesi Prokopetz, die Schriftstellerin Lotte Ingrisch, der Schriftsteller Daniel Wisser, die Autorin und Bloggerin Daniela Kickl und die Journalistin, Autorin und Schauspielerin Chris Lohner.

27. Februar 2020
Eine noch laufende Meinungsumfrage von Salzburg24 zeigt erste eindeutige Ergebnisse und hohe Zustimmung zur Liberalisierung der Sterbehilfe: Etwa 90% der Antworten sind entweder für eine "Lockerung", oder für eine "komplette Freigabe wie in den Benelux-Staaten".

27. Februar 2020
Die ÖGHL begrüßt Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts zur Sterbehilfe, der am 26. Februar 2020 das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung für verfassungswidrig erklärt hat.

31. Januar 2020
Die Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende (ÖGHL) ist ab Januar 2020 Mitglied im Weltdachverband der "Right to die Societies".

24. Oktober 2019
Als Patientin oder Patient können Sie jederzeit und ohne Begründung eine ärztliche Behandlung ablehnen. Die Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende (ÖGHL) empfielt bei Interesse die Errichtung einer verbindlichen Patientenverfügung und bietet kostenlose Informationseminare an.

21. Oktober 2019
Im Mai 2019 wurde beim österreichischen Verfassungsgerichtshof (VfGH) ein sog. Individualantrag eingebracht, mit dem Ziel, die Verfassungsmäßigkeit von §77 „Tötung auf Verlangen“ und §78 „Mitwirkung am Selbstmord“ zu prüfen. Aktuell, Stand Oktober 2019, warten wir auf eine Entscheidung des VfGH, ob ein Gesetzesprüfungsverfahren bezüglich der angefochtenen Bestimmungen eröffnet wird.

Mehr anzeigen